Gründung

Dinglingen ist heute ältester Stadtteil von Lahr.

Als Villa Tuntelinga wurde Dinglingen 961 n. Chr. durch Kaiser Otto I. erstmals urkundlich erwähnt.

Nach Errichtung der nationalsozialistischen Zwangsherrschaft wurde auf der Grundlage des Reichsgesetzes zur Gleichschaltung der Länder mit dem Deutschen Reich, die bisher selbständige Gemeinde Dinglingen, mit der Stadt Lahr auf deren Antrag am 19.10.1933 zwangsvereinigt.

Am 13.01.2004 wurde ein Bürgerverein, zur Wahrung der Interessen, der Bürger im Stadtteil Dinglingen gegründet. Die Bürgergemeinschaft verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke.